Rahmkuchen mit Rhabarber

Rahmkuchen 2, Vorarlberg Milch
Rahmkuchen 1, Vorarlberg Milch

Zutaten für 4 Personen:

Mürbteig
250 g Mehl
130 g Ländle Butter
80 g Staubzucker
1 Ei
Mark aus ½ Vanille
Prise Salz

Rahmfüllung
150 g Ländle Topfen
150 g Ländle Sauerrahm
140 g Ländle Crème Fraîche
80 g Zucker
250 g Ländle Rahm
15 g Maizena
2 Eier
Mark aus 1 Vanilleschote
1 Limettenabrieb

Rhabarberkompott
4 Rhabarberstangen
50 g Himbeermark
120 g Zucker
1 Vanilleschote
1 Schnitz Ingwer

1

Mürbteig
Alle Zutaten rasch zu einem Teig verkneten und kalt stellen. Den Teig in einem halbhohen Blech oder einer Kuchenform dünn ausrollen und mit einer Gabel kleine Luftlöcher einstechen.

2

Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 8 – 10 Minuten blind backen. Falls der Teig aufsteigt, einfach vorsichtig mit der Gabel nochmal einstechen. Auskühlen lassen.

3

Rahmfüllung
Mit einem Schneebesen alle Zutaten gut verrühren. Die Masse auf den vorgebackenen Mürbteig ca. 2 cm hoch gießen. Im Ofen bei 180 °C ca. 18 Minuten so backen, dass die Masse stockt. Auskühlen lassen und in gewünschte Form bringen.

4

Rhabarberkompott
Rhabarber schälen, in gewünschte Form schneiden und in eine Schüssel geben. Zucker, Himbeermark, Vanille und Ingwer zugeben und mit Klarsichtfolie abdecken. Nach und nach lässt der Rhabarber etwas Wasser.

5

Alles zusammen aufkochen (evtl. mit Puddingpulver und Wasser leicht eindicken) und ziehen lassen. Ingwer und Vanille entfernen.

Hat dir der Artikel gefallen? Erzähl deinen Freunden davon!