Putenroulade

mit Pfefferahmsauce, grünem Gemüse und Risotto

Putenroulade 3, Vorarlberg Milch
Putenroulade 2, Vorarlberg Milch

Zutaten für 4 Personen:

Putenroulade
4 Putenschnitzel
100 g Ländle Klostertaler
100 g Schinken
getrocknete Tomaten
Schnittlauch
Petersilie

Pfefferrahmsauce
50 g Ländle Butter
2 Schalotten
250 g brauner Kalbsfond
100g Ländle Rahm
1 Schuss Cognac
Pfefferkörner in Lake

Grünes Gemüse
150 g Erbsen
150 g Bohnen
100 g Zuckerschoten
100 g Babyspinat oder Mangold
2 Schalotten
etwas Bohnenkraut

Pinienkern-Risotto
400 g Risotto-Reis
1 Zwiebel
30 g Pinienkerne
150 g Weißwein
1 Liter Gemüsefond
50 g Olivenöl
80 g Ländle Butter
80 g Parmesan

1

Die Putenschnitzel zwischen zwei Klarsichtfolien dünn plattieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Käse, Schinken, gewürfelten getrockneten Tomaten und gehackten Kräutern belegen und zu einer Roulade aufrollen.

2

Mit Zahnstocher oder einem Küchengarn zubinden. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Rouladen von allen Seiten gut anbraten. Aus der Pfanne nehmen und in die Pfefferrahmsauce einlegen. Im vorgeheizten Ofen bei 120 °C ca. 15 bis 20 Minuten garen.

3

Pfefferrahmsauce
Ländle Butter in einem Topf erhitzen. Fein geschnittene Schalotten und Pfefferkörner anschwitzen. Mit Cognac ablöschen. Mit Kalbsfond aufgießen und aufkochen. Ländle Rahm zugeben und mit Salz abschmecken.

4

Evtl. etwas Maizena mit Wasser anrühren und eindicken. Wer möchte, kann die Pfefferkörner vor dem Servieren abseihen.

5

Grünes Gemüse
Erbsen blanchieren und in Eiswasser abschrecken. Zuckerschoten und Bohnen spitzeln, in die gewünschte Form schneiden, ebenfalls blanchieren und in Eiswasser abschrecken.

6

Schalotten in feine Würfel schneiden und in Ländle Butter glasieren. Bohnen, Zuckerschoten und Erbsen zugeben und durchschwenken.

7

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und fein gehacktes Bohnenkraut beigeben. Mangold entweder untermischen oder roh darüber streuen.

8

Pinienkern-Risotto
Olivenöl leicht erhitzen. Fein geschnittene Zwiebelwürfel zugeben und glasieren. Risotto-Reis ebenfalls zugeben und mit einem Kochlöffel unterrühren. Nach und nach mit Weißwein ablöschen (es darf nicht zischen beim Ablöschen).

9

Den Reis mit Gemüsefond auffüllen, bis er bedeckt ist. Immer wieder umrühren, mit Fond auffüllen und ca. 15 bis 20 Minuten leicht köcheln lassen, bis er nur mehr einen leichten Biss hat.

10

Mit Salz und Pfeffer abschmecken, geröstete Pinienkerne, geriebenen Parmesan und kalte Butterwürfel zugeben. Nochmals abschmecken.

Hat dir der Artikel gefallen? Erzähl deinen Freunden davon!