Kürbis-Flammkuchen

Kürbis Flammkuchen 1, Vorarlberg Milch
Kürbis Flammkuchen 2, Vorarlberg Milch

Für 2 Flammkuchen:

300 g Mehl
1 kräftige Prise Salz
3 EL Olivenöl
2 EL getrocknete Kräuter
der Provence
ca. 150-200ml lauwarmes Wasser
250g Hokkaidokürbis
250g Ländle Sauerrahm
200g Vorarlberger Bergkäse (10 Monate gereift)
1 kleine rote Zwiebel
1 EL getrocknete Kräuter der Provence
 

1

Für den Teig Mehl, Salz, Kräuter und Olivenöl vermischen. Wasser nach und nach zugeben und mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. Teig halbieren, sehr dünn ausrollen (3mm dick) und auf zwei mit Backpapier ausgelegte Bleche geben.

2

Vorarlberger Bergkäse entrinden und reiben.

3

Hokkaidokürbis waschen, entkernen und in sehr dünne Streifen hobeln (2-3mm). Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Backrohr auf 220° Ober-/Unterhitze vorheizen.

4

Teig mit Sauerrahm bestreichen und die Kürbisstreifen darauf verteilen. Mit Zwiebelringen belegen und die Kräuter darüber streuen.

5

Vorarlberger Bergkäse auf den beiden Flammkuchen verteilen und im unteren Drittel des Backrohrs ca. 15 Minuten backen.

6

Dies ist ein Rezept unserer Foodbloggerin Nadin -

Die Glücklichmacherei

Hat dir der Artikel gefallen? Erzähl deinen Freunden davon!